top of page

7s Finale Graz

7s-ÖM in Graz: Schmerzhafte Lektion mit Lichtblicken!


Nichts wurde es mit den insgeheim erhofften Sieg von zumindest einem Spiel und den damit möglichen ÖM-Medaillen. Die Gegner aus Linz, Wien und Graz waren eine Klasse stärker, was wir neidlos anerkennen müssen. Insbesondere im zweiten Spiel gegen Stade gab es aber doch ein kleines Erfolgserlebnis.



Das Kräftemessen im Opener gegen Linz war zugleich eine Standortbestimmung: Ist gegen die mit ihren beiden Nationalteamspielern angereisten Oberösterreicher im „programmierten“ Bronzemedaillenmatch an dem Tag was drin oder nicht? Im Herbst konnten wir gegen die Stahlstädter ja etwas überraschend aber doch einmal gewinnen.


Die Ernüchterung war schnell gegeben: Ehe wir ins Spiel fanden, war der Gegner bereits über alle Berge enteilt. Aber immerhin zogen wir uns noch mit Anstand und Punkten aus der Affäre.


Erstaunlicherweise lief es gegen das etwas höher eingeschätzte Stade Rugby (mit den beiden Ex-Tigern Fabian Weidinger & Sebastian Lenzenhofer) deutlich besser. Wiederum hatten wir in Halbzeit eins nichts zu bestellen, die zweite Halbzeit endete dafür remis. Man sah doch, dass auch Spielstände Teams Probleme mit uns bekommen, wenn Konzentration, Aggressivität und das Quäntchen Glück zusammenfindet.


Gegen Graz (mit den Ex-Tigern Donovan Goodman & Seb Weidinger) gab es die obligatorische „Pflichwatschen“, der Vielfach-Meister liegt immer noch außerhalb unserer Reichweite. Es war zugleich das einzige Spiel des Tages, wo wir ohne Punkte blieben.

Im Spiel um Platz drei, wie „geplant“ wiederum gegen Linz, waren wir bereits ersatzgeschwächt. Yanis Renonce, unser so quirliger Erasmus-Fang aus Westfrankreich war zu dem Zeitpunkt zur Untersuchung im Grazer Spital, zum Glück stellte sich die befürchtete Schulterverletzung als nicht so schlimm heraus.


So blieb Rang 4 im 4er-Finale und der Erfolg der Qualifikation. Allerdings auch die Erkenntnis, von den Top 3 (und auch Donau Wien, wenn sie ein Team stellen) doch ein Eck an der österreichischen Spitze entfernt sind.



Stimmen zur ÖM

Christian Lexer (Trainer ANEXIA-Tigers): „Wir werden weiterhin 7s-Rugby sehr forciert trainieren.“


Jürgen Knopper (Obmann): „Die Quali war ein Erfolg. Für mehr müssen wir an der Verbindlichkeit im Trainingsbetrieb arbeiten.“

25 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Heimspiel 13. April

Tigers x Lokomotiva

Comments


bottom of page